Inhouse-Schulung bei agile.coach

Scrum-Schulung-Inhouse von agile.coach beschreibt spezielle Schulungen, die zum Ziel haben, Scrum kennenzulernen und die Prinzipien von Scrum in einem Unternehmen einzuführen. Scrum heißt „Gedränge“ und ist ein Begriff aus dem Projektmanagement. Im genannten Bereich dient das Modell der agilen Softwareentwicklung. Mit agiler Softwareentwicklung ist eine einfach ablaufende, unbürokratische Entwicklung gemeint. Die agile Softwareentwicklung ist durch das Vereinfachen von Strukturen geprägt. Das Scrum-Modell wird auch in anderen Bereichen genutzt und zur Stukturvereinfachung eingesetzt. Durch das Scrum-Modell kann beispielsweise ein Endprodukt effektiv entwickelt werden. Das Scrum-Modell arbeitet mit drei Rollenschemata. Es gibt den Product Owner, den Scrum Master und das Team. Der Product Owner ist für die fachlichen Anforderungen zuständig und legt diese fest. Der Scrum Master ist Problemlöser und Prozessmanager, während das Team das Produkt entwickelt. Im Scrum-Modell werden auch die Stakeholder bedacht. Stakeholder sind die Ratgeber und Beobachter. Weiterführende Informationen zum Thema Softwareentwicklung sind unter Kanban_(Softwareentwicklung) in Wikipedia zu finden.

Scrum-Schulung-Inhouse – was bietet die Schulung?

In der Schulung lernen die Teilnehmer Scrum besser kennen. Des Weiteren können die Seminarteilnehmer lernen, das Scrum-Modell in einem Unternehmen zu nutzen. Die Schulungen beinhalten zudem die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Agile Coach zu erhalten. Der Agile Coach ist mit dem Scrum Master gleichzusetzen. Der Scrum Master bzw. der Agile Coach trainiert Entwicklerteams und Führungskräfte. Die Ausbildung zum Agile Coach kann einen Kursteilnehmer für Unternehmen interessant werden lassen. Auf der Webseite agile.coach sind Schulungen von Anton Skornyakov und Timon Fiddike zu finden. Es werden Schulungen zu Assessment, Trainings, Management Workshops und zum Thema agiles Coaching angeboten. Die Scrum-Bereich-Schulungen sollen den Seminarteilnehmern helfen, agile Praktiken umzusetzen. Weiterführende Informationen zu den Schulungen sind unter https://agile.coach/training/scrum-schulung-inhouse/ erhältlich.

Inhouse-Schulung – gibt es Vorteile?

Die Inhouse-Schulung wird als Schulung zum Scrum-Modell angeboten. Die Schulung soll eine Teilnehmerin oder einen Teilnehmer beibringen, Scrum selbst einzusetzen. Die durchzuführenden Übungen sind interaktiv. Es werden Ereignisse, Rollen und Artefakte in den Schulungen erläutert, die wichtig sind, um Scrum innovativ anzuwenden. Eine Inhouse-Schulung ist bereits mit Scrum Elementen organisiert. Die Kursteilnehmerin bzw. der Kursteilnehmer sehen direkt, wie Scrum funktioniert. Wer Scrum beherrscht und es vielschichtig und richtig einsetzt, den kann unerwartete Einsichten erhalten. Durch die Scrum-Schulung kann zudem ganzheitliches Lernen trainiert werden. Interessante Informationen zu Scrum sind bei agile.coach erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Firmenportrait, Schulung, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.