ubi-Suite 3.6: Erste vollständige Remote Management-Lösung für Apple iOS 4-Geräte ist da

ubi-Suite 3.6 ermöglicht bereits heute den sicheren Einsatz des neuen Apple iPhone 4 in Unternehmen. Weltweit erhalten Benutzer sofort einsetzbare Smartphones und iPads.

ubi-Suite 3.6 ermöglicht bereits heute den sicheren Einsatz des neuen Apple iPhone 4 in Unternehmen. Weltweit erhalten Benutzer sofort einsetzbare Smartphones und iPads.

Das Mobile-Business-Unternehmen ubitexx gibt heute die Verfügbarkeit der ersten Smartphone Management-Lösung für Apple iOS 4 Geräte bekannt. Ab sofort können Unternehmen ihre iPhone 4 und iPads einfach per Mobilfunk gemeinsam mit „alten“ Apple iPhones, Windows Phones und Symbian S60- Geräten einrichten und verwalten – in einer Webkonsole. Die Multiplattform Mobile Device Management-Lösung ubi-Suite 3.6 unterstützt schon heute alle neuen iOS 4 spezifischen Einstellungen und Policies. So können Unternehmen beispielsweise das Roaming kosteneffizient steuern, das Verschlüsseln des Backups erzwingen oder das Einrichten mehrerer Exchange-Accounts erlauben. Darüber hinaus stellt ubitexx Unternehmen wichtige Business- Funktionen wie den automatischen Exchange-Fix, Konfigurationsprofile für Geräteklassen oder den OTA Rollout von Zertifikaten bereit, die den Einsatz von iPhones noch sicherer und wirtschaftlicher gestalten. So lassen sich zeitsparend in einem Rolloutprozess beliebig viele iPhones mit verschiedenen Konfigurationsprofilen versehen. ubi-Suite 3.6 ist ab sofort bei ubitexx (vertrieb@ubitexx.com) und seinen Partnern erhältlich.

Die vollständige ubitexx-Pressemitteilung zur iPhone 4-Management-Lösung ubi-Suite 3.6 als PDF-Download.

Dieser Beitrag wurde unter Mobile Business, Mobile Device Management, PR-Beratung, Pressearbeit, Public Relations abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.