ubi-Suite 3.2 unterstützt jetzt auch Symbian, das weltweit führende Betriebssystem für Mobiltelefone

Unternehmen können alle Apple iPhones, Symbian S60- und Windows Mobile-Smartphones kosteneffizient Over-the-Air einrichten und verwalten – einfach an der zentralen ubi-Suite Managementkonsole.

(firmenpresse) – Immer mehr Unternehmen überlassen ihren Mitarbeitern die Wahl des Smartphones, um deren Motivation zu steigern. Allerdings verursachen heterogene Handheldflotten bestehend aus iPhones, Windows-Mobile- und Symbian-Smartphones einen enormen Verwaltungsaufwand. Der Münchner Mobile-Business-Spezialist ubitexx schafft mit seiner zentralen Device-Management-Lösung Abhilfe. Die neue ubi-Suite 3.2 unterstützt jetzt auch Symbian S60-Smartphones mit OS 9.x. Erstmals können Unternehmen daher mit ubi-Suite gleichzeitig iPhones, Windows-Mobile- und Symbian-Smartphones Over-the-Air einrichten und verwalten. Dreh- und Angelpunkt ist die zentrale ubi-Suite Managementkonsole. Hier werden Geräte- und Kommunikationseinstellungen sowie 3rd-Party-Anwendungen vorgegeben und per Mausklick drahtlos auf die verschiedenen Smartphones verteilt. Dank der integrierten Betriebssystem-Erkennung erhält jedes Smartphone, unabhängig von Betriebssystem oder Modell, die richtige Konfiguration und ist nach wenigen Minuten bereit für den Unternehmenseinsatz. ubi-Suite 3.2 ist ab dem 5. Oktober beim Hersteller ubitexx (vertrieb(at)ubitexx.com) und seinen Partnern erhältlich.

Markus C. Müller, Gründer der ubitexx GmbH, erklärt: „Heute fließen Geschäfts- und Freizeitwert bei der Wahl von Firmen-Smartphones ineinander. Wir haben den Trend zu heterogenen mobilen Geschäftsumgebungen frühzeitig erkannt und unsere Managementlösung für Smartphones sukzessive erweitert. Unsere mehrfach ausgezeichnete Mobile Device Management-Lösung ubi-Suite unterstützt nun alle führenden mobilen Betriebssysteme, die kein Verwaltungsmodul besitzen. Mit unserer zentralen Client-Serverlösung lassen sich problemlos mehrere hundert Symbian S60-Smartphones, Windows Mobile-Geräte und Apple iPhones von einem Administrator per Mobilfunk verwalten. Der Einsatz der ubi-Suite bietet für Unternehmen ein hohes Einsparungspotenzial. Wie in mehreren Anwenderberichten dokumentiert, haben unsere Kunden den ursprünglichen Betreuungsaufwand auf 25 Prozent reduziert. Zum Jahresende werden wir den Blackberry-Support in die ubi-Suite integrieren, um Unternehmen noch mehr Flexibilität und Integration im Mobile Business anzubieten.“

OTA Rollout & Verwaltung von Symbian S60-Geräten
Die Authentifizierung der Symbian S60-Smartphones erfolgt via SMS. Sobald diese vom Benutzer aktiviert wird, erkennt ubi-Suite das Betriebssystem inklusive Version, Seriennummer der Geräte, UID, Speicherkapazität etc. und sichert diese Gerätedaten auf dem ubi-Suite-Server. Anschließend werden die vom Administrator an der zentralen Managementkonsole vorgegebenen Einstellungen automatisch via OTA auf die Smartphones übertragen. Die Konfiguration mit den Mail4Exchange Mailpush-Einstellungen, den Netzwerkparametern für APN und VPN sowie den Sicherheitseinstellungen zum Beispiel Mail-, User- und Device-Zertifikate dauert in der Regel drei bis fünf Minuten. Der Prozess läuft automatisiert, also ohne Mitwirkung der Benutzer, ab. Manuelle Fehleingaben sind ausgeschlossen. Für weitere Sicherheit sorgen die Funktionen Remote Wipe und Kill. Bei Geräteverlust kann der Administrator per Fernzugriff das betreffende Smartphone vor unautorisiertem Zugriff sperren oder die Daten auf dem Gerät entfernen.

Zudem bietet die ubitexx-Lösung ein komplettes Assetmanagement, das heißt alle im Unternehmen eingesetzten Windows-Mobile-Geräte, iPhones und Symbian S60-Geräte sind in der zentralen Managementkonsole auf dem ubi-Suite-Server mit Hard- und Softwareinformationen gelistet. IT-Leiter können jederzeit die aktuelle Geräteanzahl, die Gerätetypen, deren Konfiguration und Benutzer reporten.

Verfügbarkeit
ubi-Suite 3.2 ist ab dem 5. Oktober über den Hersteller (vertrieb(at)ubitexx.com) und seine Partner ab 79 Euro pro Jahr inkl. Wartung und Support erhältlich (Lizenz für 100 – 249 Geräte).

Technische Voraussetzungen
Server: Windows Server 2003 und 2008, Microsoft SQL Server 2005 und 2008 (Express unterstützt), IIS Web Server, ASP.net 2.x, Net Framework 2.0 oder höher
Unterstützte Clients: Symbian S60 mit OS 9.x, Apple iPhone, Windows Mobile 5.0, 6.0 und 6.1

Dieser Beitrag wurde unter Mobile Business, Mobile Device Management, Public Relations abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.