Das neue mobile Unternehmen: Hunderte von Apps, Tausende von Nutzern, Millionen Dokumente

MobileIron schafft die Basis für Apps-Based Computing

MobileIron schafft die Basis für Apps-Based Computing

MobileIron schafft die Basis für Apps-Based Computing
München, 11. Juni 2012: In den nächsten 12 bis 18 Monaten wird jedes größere Unternehmen auf der Welt hunderte von mobilen Apps im Einsatz haben, die von tausenden Benutzern verwendet werden, die ihrerseits auf Millionen Dokumente zugreifen. Mobile Apps und mobiler Content werden die künftige Arbeitswelt ganz entscheidend prägen. Die mobilen Instrumente führen zu einer fundamentalen Änderung der IT-Landschaft, die ebenso bedeutend ist wie seinerzeit der Wechsel vom Großrechner zum PC. Getreu seiner Tradition als innovativer technologischer Vorreiter stellt MobileIron, führender Anbieter von Sicherheits- und Managementlösungen für mobile Apps, Inhalte und Endgeräte, jetzt die erste vollständige Management-Basis für Mobile IT vor, die den Schritt zum Apps-Based Computing auf sichere Weise ermöglicht.

Maßgeschneiderte Apps im großen Stil bereitstellen: MobileIron Application Delivery Network
Das Problem: In der BlackBerry-Ära war nur ein geringer Prozentsatz von Mitarbeitern mit Smartphones ausgestattet und diese nutzten zudem nur eine einzige Applikation, nämlich Wireless E-Mail. In der Post-BlackBerry-Ära ist das ganz anders: Die meisten Mitarbeiter haben ein mobiles Endgerät. Gemeinsam nutzen sie hunderte von Apps, um ihre Aufgaben zu erledigen. Wenn hunderte Apps für tausende Benutzer bereitgestellt werden sollen, wird das Unternehmensnetz aufgrund der hohen Bandbreitenanforderungen für schnelle und zuverlässige Downloads schnell kollabieren. Das Problem wird noch einmal verschärft durch die schiere Größe der inhaltlich komplexen mobilen Apps, wie sie gerade bei vielen Unternehmen entwickelt werden. Vor fünf Jahren war eine App mit 2 MB selten. Mittlerweile sind 1GB-Apps fast schon die Regel, vor allem wenn es um die „Mobilisierung“ eines ganzen Vertriebssystems oder das Bereitstellen großer Dokumentenmengen in Apps geht.
Die Lösung: Das MobileIron Application Delivery Network (ADN) ist die industrieweit erste Lösung, um große Mengen von Apps in einem Unternehmen bereitzustellen. Mit dem MobileIron ADN lassen sich Apps jeder Größe auf einer praktisch beliebigen Zahl von Geräten zuverlässig ausrollen, ohne das Unternehmensnetz zu belasten. ADN verschiebt das faktische Herunterladen der Apps auf einen sicheren globalen Backbone. ADN ist eng verknüpft mit Apps@Work von MobileIron, dem industrieweit ersten und führenden privaten Appstore für die Verteilung von unternehmenstauglichen Apps. Im Zusammenspiel mit Apps@Work verschafft das MobileIron ADN der Mobile IT eine an den tatsächlichen Unternehmens-Notwendigkeiten orientierte Bereitstellung von mobilen Apps.

Datenverluste verhindern: MobileIron Docs@Work
Das Problem: Die Mehrzahl der Inhalte in Unternehmen wird über E-Mail oder den SharePoint-Server verteilt. E-Mail-Anhänge und Dokumente mit proprietären Daten stellen die größte Einzel-Herausforderung in einem mobil ausgerichteten Unternehmen in Bezug auf Datenverluste dar. Jede App auf einem Mobilgerät, ganz gleich ob sie autorisiert oder nicht-autorisiert ist, hat das Potenzial, vertrauliche Dokumente in nicht vertrauenswürdige Clouds zu verschieben.
Die Lösung: MobileIron Docs@Work ist die industrieweit erste Lösung, um durchgängige Sicherheit sowohl für ActiveSync-E-Mail-Anhänge als auch für Sharepoint-Inhalte zu gewährleisten. Docs@Work sorgt für einen sicheren Transport, lokale Speicherung, eine sichere Darstellung und Datenlöschung.

  • E-Mail-Anhänge können von MobileIron auf dem Transportweg zum Mobilgerät verschlüsselt werden.
  • Auf dem Gerät lassen sich E-Mail-Anhänge innerhalb der nativen E-Mail-Anwendung nur mit Docs@Work entschlüsseln und darstellen. Dabei wird die Art der Abläufe, mit der die Benutzer von iOS vertraut sind, nicht verändert. Mit nicht-autorisierten Drittanbieter-Apps kann nicht auf diese Anhänge zugegriffen werden.
  • Bei Verwendung von SharePoint können Dokumente direkt über  Docs@Work dargestellt werden, um sie auf dem Gerät sicher speichern und anschauen zu können.
  • Docs@Work ist nicht zuletzt einzigartig, weil es sowohl ActiveSync-E-Mail als auch SharePoint sichert und sich nahtlos in die MobileIron-Richtlinien und Active Directory-Gruppen integrieren lässt.

Apps auf Android-Geräten absichern: MobileIron App Connect für Android
Das Problem: Die App-Entwicklung in den Unternehmen konzentriert sich heute sehr stark auf iOS, während die Akzeptanz von Android unter der Fragmentierung dieses Betriebssystems leidet. Wenn Android zu einem verlässlichen Teil der App-Strategie von Unternehmen werden soll, muss es für die Mobile IT möglich sein, die Anwendungsdaten der Android-Geräte und -Betriebssystem-Versionen auf einfache Weise abzusichern.
Die Lösung: App Connect für Android schafft eine sichere Umgebung für mobile Business Apps, in der Datenverluste verhindert werden, ohne dass der Nutzer auf seine gewohnte native App-Umgebung verzichten muss. Die Lösung unterstützt alle Android-Geräte und -Betriebssystem-Versionen. App Connect für Android besteht aus drei Komponenten:

  • Erweiterte App-Wrapping-Technologie: Mit dieser Technologie können Apps mit minimalem Eingriff des App Entwicklers gekapselt werden.
  • Integration in MobileIron Sicherheitsrichtlinien und Gruppen
  • Vollständige Trennung von privaten und geschäftlichen Anwendungsdaten auf dem Gerät

Mit App Connect für Android wird jede geschäftliche App ein sicherer Container, der über die MobileIron-Konsole verwaltet wird. App Connect verschlüsselt  Daten, bietet eine Single-Sign-on-Funktion und trennt geschäftliche und private Daten, um die Sicherheit der Daten und den Schutz der Privatsphäre gleichermaßen sicherzustellen. Dabei wird das ursprüngliche Nutzererlebnis beibehalten, so dass die Akzeptanz der  Benutzer gewährleistet ist. Nur vertrauenswürdige Apps können Daten untereinander austauschen. Private Apps auf dem Mobilgerät sind von dieser Kommunikation ausgeschlossen. Damit kann die Mobile IT jetzt Unternehmensdaten auf Android-Geräten noch besser kontrollieren, ohne den Benutzern ein anderes Verhalten aufzwingen zu müssen.

"Mit dem MobileIron App Delivery Network, Docs@Work und App Connect für Android bekommen unsere Kunden die richtige Dynamik zur Mobilisierung ihrer Geschäftsprozesse.", erklärt Bob Tinker, CEO von MobileIron.

"Mit dem MobileIron App Delivery Network, Docs@Work und App Connect für Android bekommen unsere Kunden die richtige Dynamik zur Mobilisierung ihrer Geschäftsprozesse.", erklärt Bob Tinker, CEO von MobileIron.

„Unsere Kunden bringen mit Hochdruck ihre Geschäftsprozesse auf Smartphones und Tablets“, sagt Bob Tinker, CEO von MobileIron und fährt fort: „Die Mobile IT schreitet schnell voran. Als Technologieführer liefern wir dafür hoch innovative Lösungen. Mit dem MobileIron App Delivery Network, Docs@Work und App Connect für Android bekommen unsere Kunden die richtige Dynamik zur Mobilisierung ihrer Geschäftsprozesse.“

Über MobileIron
MobileIron hat sich als Leader im Gartner Magic Quadrant für Mobile Device Management Software 2012 positioniert. Tausende Unternehmen setzen bereits MobileIron ein, um sich mithilfe von Mobile IT neu aufzustellen. MobileIron ist als On-Premise- oder Cloud-Version erhältlich. Die Lösung wurde speziell für die sichere Verwaltung mobiler Apps, Inhalte und Geräte in weltweit agierenden Unternehmen entwickelt. Als erstes Unternehmen hat MobileIron Schlüssel-Innovationen wie Multi-OS MDM, Mobile Application Management (MAM) und BYOD Privacy Controls (Datenschutz) in Lösungen umgesetzt. Mehr Informationen finden Sie unter www.mobileiron.com

Safe Harbor Statement
This communication is merely intended to outline MobileIron’s intentions and does not represent a commitment, obligation, or promise to deliver products or services to customers at any specific time in the future. Additionally customers should not rely on this information when making a purchase decision.

Pressekontakt:
Presse-seitig
Marina Baader und Jürgen Höfling
St.-Cajetan-Str. 10, 81669 München
E-Mail: Marina.Baader@presse-seitig.de
E-Mail: Juergen.Hoefling@presse-seitig.de

Dieser Beitrag wurde unter Mobile Business, Mobile Device Management, MobileIron, PR-Beratung, Pressearbeit, Pressemitteilung, Public Relations abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.